Sehen Sie sich die On-Demand-Sessions vom Low-Code/No-Code Summit an, um zu erfahren, wie Sie erfolgreich innovativ sein und Effizienz erzielen können, indem Sie Citizen Developer weiterbilden und skalieren. Schau jetzt.


Es besteht kein Zweifel, dass DAOs (dezentralisierte autonome Organisationen) die Art und Weise verändern, wie Menschen arbeiten, sich organisieren und an ihren Gemeinschaften teilnehmen.

Obwohl es für den Durchschnittsbürger (vorerst) etwas schwierig sein mag, sich an diesen Gruppen zu beteiligen, stellen sie einen bevorstehenden Paradigmenwechsel für alles dar, von der Arbeit bis hin zu Politik, Kultur und mehr. Es gibt Tausende von Technologen, die daran arbeiten, Tools zu entwickeln, die diese erstaunlichen Einheiten zugänglicher, einfacher zu organisieren, klarer zu navigieren und besser in die bestehende gesellschaftliche Infrastruktur zu integrieren. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis sie sich durch den Mainstream und die Massenakzeptanz durchsetzen.

Hier ist, was Sie darüber wissen müssen, wie DAOs funktionieren, was sie darstellen und wie Sie anfangen können, sie in Ihren Alltag zu bringen.

Was ist ein DAO?

DAOs sind im Grunde Gruppen von Menschen, die sich um ein bestimmtes Projekt, Ziel, eine Organisation, eine Sache oder wirklich irgendetwas anderes herum organisieren. Ihre häufigsten Anwendungsfälle finden sich heute in der Krypto-Community, wo Menschen, die an der Teilnahme an Blockchain-Projekten interessiert sind, organisieren, kommunizieren und darüber abstimmen können, was sie von der Community erwarten.

Zum Beispiel haben die meisten Web3-Projekte DAOs, die über von der Community erstellte Vorschläge darüber abstimmen, was dieses Projekt tun sollte – wie zum Beispiel, welche Funktionen es haben sollte, wen es für die Softwareentwicklung bezahlen sollte oder wie es Reserven ausgeben sollte, um Benutzer anzuziehen. Von der Einstellung von Teammitgliedern bis hin zur Vergabe von Zuschüssen geben DAOs den gesamten Gemeinschaften rund um Projekte die Möglichkeit, eine aktive Rolle bei der Bestimmung zu übernehmen, wie diese Projekte wachsen und sich verändern.

Wir befinden uns noch in den Anfängen, aber wir haben auch begonnen, DAOs mit einzigartigen Zwecken außerhalb der Entwicklung und des Wachstums technischer Projekte zu sehen. Beispiele sind Kollektive wie die Verfassung DAO die versuchten, eine Kopie der ursprünglichen US-Verfassung zu kaufen, die AssangeDAO die sich organisierten, um eine NFT von Julian Assange zu kaufen und damit seinen Rechtsstreit zu finanzieren, bis hin zu einem blühenden Ökosystem von Klimaschutzmaßnahmen und kollektiven guten DAOs.

Um Stimmrecht in diesen Gruppen zu erlangen, verdienen Mitglieder in der Regel Krypto-Token, und diese Token repräsentieren die Größe ihres Einflusses auf die Governance innerhalb der DAO, wobei ihr Stimmrecht dem Prozentsatz des Gesamtangebots an Token entspricht. Es werden jedoch auch andere Mechanismen verwendet, um die Mitgliedschaft in DAOs zu bestimmen.

NFTs können beispielsweise als Mitgliedskarten fungieren, und alle Inhaber bestimmter NFTs können Zugang zu privaten Kommunikationskanälen erhalten, geschützte Dokumente einsehen und das Recht haben, über Governance-Vorschläge abzustimmen, die der DAO vorgelegt werden. Diese unterschiedlichen Werkzeuge, mit denen DAOs funktionieren können, geben diesen Organisationen die Flexibilität, mit verschiedenen demokratischen Ansätzen zu experimentieren. Einige können ein Aktionärsmodell nehmen und das Stimmrecht davon abhängig machen, wie groß der finanzielle Anteil jedes Mitglieds an der DAO ist. Andere können einen One-Person-One-Vote-Ansatz wählen. Die Möglichkeiten sind weit offen.

Wie werden DAOs in der realen Welt implementiert?

In Zukunft erwarte ich, dass DAOs sich entwickeln, um alles von Unternehmen, politischen Aktionskomitees und sogar Städten oder Hausbesitzerverbänden (HOA) zu bedienen. Stellen Sie sich vor, Ihre HOA-Gebühren würden Ihnen Zugang zu privaten Kommunikationskanälen innerhalb Ihrer Wohnsiedlung gewähren und es der Gemeinde ermöglichen, darüber abzustimmen, welche Blumen gepflanzt werden sollen oder wie Ressourcen für Wartungsprojekte bereitgestellt werden sollen.

Anstatt die Macht im HOA-Vorstand zu zentralisieren, könnte es eine demokratischere Lösung geben. Die Mitglieder der Gemeinschaft könnten befähigt werden, eine aktive Rolle bei der Gestaltung ihrer Umgebung zu übernehmen. Wenn beispielsweise HOA-Gebühren bezahlt werden, würden Hausbesitzer eine NFT erhalten, die Abstimmungen, Mitteilungen und andere für die Teilnahme erforderliche Materialien freischalten würde. Diese würden für Nichtmitglieder unerreichbar bleiben, sodass nur Personen teilnehmen könnten, die der jeweiligen Gruppe angehören.

Dies könnte sich auch auf den gemeinnützigen Bereich erstrecken, in dem Menschen spenden und im Austausch für ihre Spenden eine Kryptowährung ausgegeben werden, die mit dem Stimmrecht korreliert. Menschen, die viel spenden, hätten ein zusätzliches Stimmrecht gegenüber denen, die wenig spenden, wodurch sie einen größeren Einfluss darauf hätten, welche Zwecke finanziert werden und welche nicht.

Das D in DAO steht auch für Demokratie

Die Anwendungen für diese Technologie sind wirklich endlos und stellen eine potenziell massive Veränderung für die Demokratie und die Gesellschaft im Allgemeinen dar. Theoretisch könnte dies bis hin zur Wahl von Politikern führen, wo jeder Bürger eine lebenslange NFT erhält, die es ihm ermöglichen würde, an Wahlen teilzunehmen und an einer direkteren Form der Demokratie teilzunehmen.

Im Unternehmenssinne könnte den Aktionären von Aktiengesellschaften eine Unternehmens-Kryptowährung ausgegeben werden, die mit der Anzahl der von ihnen gehaltenen Aktien korreliert. Durch Governance-Vorschläge könnten Anteilseigner eine zunehmend aktive Rolle bei der Tätigkeit von Unternehmen übernehmen. Stellen Sie sich vor, die Gemeinschaft der Chevron-Aktionäre könnte darüber abstimmen, wie das Unternehmen Daten zu Umweltauswirkungen offenlegt.

In einer Zeit, in der sich viele Menschen ungehört und machtlos fühlen, könnten DAOs die Art und Weise, wie Organisationen jeder Größe arbeiten und wie sie ihren Benutzern, Aktionären und Gemeinschaften verpflichtet bleiben, erheblich verändern. Anwendungen wie diese werden bereits getestet Ländern wie Taiwan zu einer großen, positiven Wirkung.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Benutzererfahrung die Technologie einholt, die Massenakzeptanz vorantreibt und diese neue, bessere Art der Organisation von Menschen in den Mainstream bringt.

Julien Genestoux ist Gründer und CEO von Protokoll entsperren.

DatenEntscheider

Willkommen in der VentureBeat-Community!

DataDecisionMakers ist der Ort, an dem Experten, einschließlich der technischen Mitarbeiter, die mit Daten arbeiten, datenbezogene Erkenntnisse und Innovationen austauschen können.

Wenn Sie über innovative Ideen und aktuelle Informationen, Best Practices und die Zukunft von Daten und Datentechnologie lesen möchten, besuchen Sie uns bei DataDecisionMakers.

Vielleicht denken Sie sogar darüber nach, einen eigenen Artikel beizusteuern!

Lesen Sie mehr von DataDecisionMakers

Leave a Comment