Bäume sind gute Umweltergänzungen. Manchmal reichen diese Bäume jedoch aus, um Ihren Mut herauszufordern. Dies liegt daran, dass Bäume häufig in unerwünschte Richtungen wachsen oder andere Umweltgefahren wie Stürme sie biegen oder neigen. Beide Bedingungen sind schädlich für das Leben in der Umgebung sowie für andere Bäume. Daher ist das Fällen eines Baumes in diesen Fällen die einzige Option. Es wird meistens mit holzschneidenden mechanischen Werkzeugen wie Kettensägen durchgeführt.

Aber wie fällt man einen Baum mit einer Kettensäge? Nun, das ist das Problem. Viele Menschen, die solche Situationen bewältigen müssen, scheinen immer besorgt über die Lösung zu sein. Auch Fachleute stellen sich diese Frage häufig.

Nun, um einen Baum zum Fallen zu bringen, muss man richtig planen. Die Planung umfasst das Abschätzen der Fällzone, das Räumen der Umgebung, das Verständnis der Anatomie einer Baumkerbe, das Erstellen einer Kerbe im Baum und schließlich das Fällen des Baums. Wenn Sie jedoch einen Baum entasten oder tote Bäume entfernen, müssen Sie auch die Äste oder Äste des Baums mit der Kettensäge fällen.

Sicherheit zuerst

Wenn Sie mit a arbeiten Elektrowerkzeug wie eine Kettensäge, kommt es in erster Linie auf die Sicherheitsmaßnahmen an. Um sich also zu schützen, sollten Sie diese Dinge haben:

Der Helm System: Sie können einen Holzfällerhelm auswählen, der Ihren Kopf bedeckt. In vielen Fällen ist Ihr Kopf bei der Arbeit mit der Kettensäge der anfälligste Teil. Ein Helm schützt Sie vor herunterfallenden Ästen des Baumes.

  • Ohrschutz: Kettensäge erzeugt einen enormen Lärm beim Fällen eines Baumes. Um Ihre Ohren zu schützen, sollten Sie daher qualitativ hochwertige Kapselgehörschützer auswählen.
  • Hand- und Armschutz: Hände und Arme sind die nächsten Körperteile, wenn Sie mit einer Kettensäge arbeiten. Zum Schutz der Hände sind Handschuhe die beste Option. Um Ihre Arme zu schützen, können Sie zu diesem Zweck jedoch Armschützer oder Sicherheitswesten tragen. Damit Sie sich vor Rückschlägen oder Vibrationen der Kettensäge schützen können.
  • Bein- und Fußschutz: Bei der Arbeit mit einer Kettensäge ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Äste auf die Beine fallen. Daher können Sie entweder Sicherheitshosen oder Chaps tragen. Sie können auch Stiefel tragen.
  • Augen- und Gesichtsschutz: Da Kettensägen dazu führen, dass viel Baumrinde auseinanderfällt, können Sie einen Gesichtsschutz und eine Schutzbrille verwenden, um Ihre Augen und Ihr Gesicht zu schützen.

Zweitens können Sie zum Schutz der Umgebung Fällkeile verwenden, um zu verhindern, dass der Baum in die entgegengesetzte Richtung fällt. Außerdem sollten Sie in die Umgebung gehen, um zu überprüfen, dass Sie keine Vegetation, Gebäude oder Stromleitungen beschädigen.

Was für eine Kettensäge hast du?

Mit der Weiterentwicklung der Technologie gibt es verschiedene Arten von Kettensägen auf dem Markt. Jede Art von Kettensäge besitzt eine andere Leistungsstufe. Wenn Sie also versuchen, einen Baum zu fällen, sollten Sie überprüfen, welche Art von Kettensäge Sie haben. Um einen kleinen Baum mit einer Kettensäge zu fällen, benötigen Sie keine große Kraft. Daher können Sie hierfür eine elektrische oder batteriebetriebene Kettensäge verwenden. Diese Art von Kettensägen ist auch von Vorteil, wenn Sie Gartenbüsche oder kleine Bäume entfernen möchten. Wenn Sie jedoch mittlere oder große Bäume entfernen möchten, dann sollten Sie zu einer leistungsstarken Benzin-Kettensäge greifen. Darüber hinaus gibt es Kettensägen in verschiedenen Größen und Modellen. Bevor Sie Ihre Kettensäge auswählen, sollten Sie also die Größe des Baums und der Kettensäge aufeinander abstimmen. Denn wenn Sie eine leistungsstärkere Kettensäge verwenden, um einen Baum zu fällen, der wenig Kraft erfordert, werden Sie den Baum am Ende abrupt in jede Richtung fällen.

Wie fällt man einen Baum mit der Kettensäge?

Einen großen oder mittelgroßen Baum mit einer Kettensäge zu fällen ist nicht einfach. Es bedarf der richtigen Planung. Wenn Sie also ein Anfänger sind, sollten Sie einen Fachmann oder jemanden mit Erfahrung fragen, um sich das richtige Wissen darüber anzueignen, wie man einen Baum mit einer Kettensäge fällt. Die folgenden Techniken zum Fällen von Bäumen mit einer Kettensäge sind:

Kettensäge

  • Beurteilung des Fällbaumes, des Fällgebietes und der Umgebung:

Überprüfen Sie zuerst den Baum, um Unfälle jeglicher Art zu vermeiden. Wenn das Holz des Baumes morsch ist oder schwache Äste oder Äste aufweist, sollten Sie diese alle mit der Kettensäge entfernen, bevor Sie den Baum fällen. Befreien Sie außerdem die Wurzeln der Bäume von kleinen Büschen oder Ästen. Überprüfen Sie danach die Richtung, in die sich der Baum neigt. Ein schiefer Baum fällt leichter als die anderen. Andere benötigen geeignete Seile, um in die gewünschte Richtung zu fallen.

Schätzen Sie nun die Fällzone des Baumes mit den richtigen Maßen ab. Stellen Sie sicher, dass Ihre Fällzone vollständig sauber ist. Erstellen Sie außerdem alternative Zonen, um Unfälle jeglicher Art zu vermeiden. Und das Letzte ist dein Fluchtweg. Dies ist einer der wichtigsten Teile. Planen Sie also eine Route, bevor Sie mit der Arbeit beginnen. Zu Ihrem eigenen Schutz sollten Sie Ihren Fluchtweg in einem Winkel von 45 Grad zur Fällzone halten.

Bevor Sie mit dem Schneiden des Baumes mit der Kettensäge beginnen, müssen Sie die Kerbe planen. Eine Kerbe ist die Reihe von Schnitten, die Sie zuerst machen, bevor Sie einen Baum fällen. Die Planung der Kerbe ist also ein kritischer Schritt. Die häufigsten Kerben sind Richtungskerben. Sie stellen sicher, dass der Baum in die richtige Richtung fällt. Diese Kerbe und der abschließende Fällschnitt mit der Kettensäge ergeben ein Scharnier. Dieses Scharnier hilft dabei, den Baum beim Fallen an der Basis zu halten. Verschiedene Arten von Kerben machen verschiedene Arten von Scharnieren. Das Folgende sind drei Kerben, die Sie mit einer Kettensäge an Bäumen machen können, um sie zu fällen:

Um diese Kerbe zu machen, sollten Sie die Kettensäge in einem Winkel von 70 Grad ansetzen und näher am Baumstumpf nach unten schneiden und so weitermachen, bis Sie ¼ der Baumtiefe erreicht haben. Dann in einem Winkel von 20 Grad nach oben schneiden. Dadurch entsteht eine 90-Grad-Kerbe.

Bei einer herkömmlichen Kerbe sollten Sie in einem Winkel von 45 Grad nach unten schneiden, bis Sie ¼ der Baumtiefe erreicht haben. Machen Sie dann einen waagerechten Schnitt nach oben, bis er auf den ersten trifft.

Eine Humboldt-Kerbe ist genau das Gegenteil einer herkömmlichen Kerbe. Sie müssen einen ebenen Schnitt nach unten machen, bis Sie ¼ der Tiefe erreichen. Führen Sie danach einen Aufwärtsschnitt durch, indem Sie die Kettensäge in einem Winkel von 45 Grad ansetzen.

Nach Stirnschnitten (Kerbschnitten) führen wir mit der Kettensäge Endschnitte, sogenannte „Hinterschnitte“, durch. Diese Schnitte bilden ein Scharnier, dann fällt der Baum auf den Boden. Im Folgenden sind die Arten von Rückschnitten aufgeführt:

Dieser Rückschnitt erfolgt genau hinter dem Treffpunkt der Kerbe. Außerdem wird es viel tiefer als die Kerbe erstellt, bis nur noch 10% des Rumpfes in Form eines Scharniers übrig sind.

Der herkömmliche Rückenschnitt wird durchgeführt, indem die Kettensäge fast einen Zoll höher als der Aufwärtsschnitt der herkömmlichen Kerbe gesetzt wird. Aber es wird so tief sein wie der offene Rückenschnitt.

Es ist genau das Gegenteil eines herkömmlichen Rückenschnitts. Bei diesem Schnitt erstellen Sie den gleichen 1-Zoll-Hinterschnitt, aber dieses Mal heben Sie die Kettensäge höher als den nach unten gerichteten Kerbschnitt.

Fazit

Wir haben alle notwendigen Punkte, die Sie beachten sollten, bevor Sie einen Baum fällen. In der Zwischenzeit sollten Sie alle Vorsichtsmaßnahmen und Planungsverfahren strikt befolgen, um weiter vorzugehen.

Hoffentlich haben Sie alle Details darüber wie man einen baum mit einer kettensäge fällt.

Wie man einen Baum mit einer Kettensäge fällt wurde zuletzt geändert: durch

Leave a Comment