DASEs ist leicht, sich die Grundlagen beim Reinigen der Küche zu merken, wie z. B. das Abwischen von Arbeitsplatten, das Reinigen von schmutzigen Töpfen und Pfannen, Geschirr oder Utensilien, das Leeren des Mülls und das Einräumen einer Ladung in die Spülmaschine. Aber nur weil bestimmte Geräte nicht sofort für eine gute Reinigung in den Sinn kommen, heißt das nicht, dass sie sie nicht brauchen. Zu lernen, wie Sie Ihre Kaffeemaschine, Ihren Mixer und – ja – sogar Ihren Toaster reinigen, ist ein wesentlicher Bestandteil einer aufgeräumten Küche.

Der Toaster ist ein Arbeitsplattengerät, das nach Gebrauch ziemlich schmutzig wird, wo Krümel und andere Speisereste eingeschlossen bleiben und sich mit der Zeit ansammeln. Wenn diese Speisereste nicht regelmäßig gereinigt und entfernt werden, können sie gefährlich werden und die Funktionsfähigkeit Ihrer Maschine beeinträchtigen, weshalb eine ordnungsgemäße Wartung und Pflege unerlässlich ist.

Warum Sie einen Toaster regelmäßig reinigen sollten

Es ist wichtig zu wissen, wie und wie oft ein Toaster gereinigt werden muss, um schlechte Gerüche in der Küche, Schäden an Ihrer Maschine oder Küche, falls etwas Feuer fangen sollte, sowie schlechte Lebensmittelqualität zu vermeiden.

„Ihr Toaster lagert sich mit Asche und verbrannten Brotkrümeln ab, insbesondere bei einem Pop-up-Toaster, und lässt Ihre getoasteten Sandwiches mit der Zeit verbrannt schmecken“, sagt Adriana Aziz, Reinigungsexpertin und Betriebsleiterin bei Dienstmädchen für dichein Hausreinigungsunternehmen mit Sitz in Sydney, Australien.

Wenn sich Essen in Ihrem Toaster befindet, heizt es sich auf und kann die Funktionsweise Ihres Toasters beeinträchtigen und verhindern, dass Toast gleichmäßig gart.

Wenn sich übrig gebliebene Krümel am Heizelement verfangen oder zwischen den Schlitzen eingeklemmt werden, besteht außerdem Brandgefahr. Sie werden wahrscheinlich auch einen starken Geruch bemerken (als würde etwas brennen), wenn Sie Ihren Toaster auch eine Weile nicht gereinigt haben.

Und wenn mangelnde Reinigung zur Gewohnheit wird, müssen Sie Ihren Toaster möglicherweise durch einen neuen ersetzen, wenn die Teile im Laufe der Zeit zu stark beschädigt werden.

Wie oft sollte man einen Toaster reinigen?

Toaster werden hauptsächlich durch die Ansammlung von Krümel von Toast und Bagels verschmutzt, und daher ist es ein großer Faktor, wie oft Sie Ihren Toaster verwenden, um zu bestimmen, wie Sie einen Toaster für die ideale Wartung reinigen. Je häufiger Sie es verwenden, desto mehr Krümel und alte Essensreste werden sich ansammeln, außerdem müssen Sie es pflegen und regelmäßig in der Woche reinigen.

Leeren Sie die Krümelschublade bei jedem Gebrauch und reinigen Sie das Innere und Äußere eines Toasters wöchentlich, um übermäßigen Schmutz und verbrannte Speisereste bestmöglich zu vermeiden. Die gründliche Reinigung eines Toasters und das Abwischen der Grills kann von Backpulverlösung profitieren, um diese stinkenden Gerüche wirklich zu beseitigen, und sollte einmal im Monat durchgeführt werden.

„Im Falle eines Pop-up-Toasters empfehle ich dringend, ihn am Ende jeder Woche zu reinigen und das Gerät mindestens zweimal im Jahr gründlich zu reinigen“, sagt Aziz. (Angebrannte Brotkrümel sollten Sie nach jedem Gebrauch entfernen) „Verwenden Sie eine Zahnbürste oder eine andere kleine Bürste, wenn der Toaster ausgeschaltet ist, um angebrannte Brotstücke aus dem Toaster zu entfernen“, sagt Aziz.

Ein Tipp, um wirklich sicherzustellen, dass diese Krümel weg sind, ist, den Toaster auf den Kopf zu halten und ihn zu schütteln, wo alle festsitzenden Krümel herausfallen. Die Verwendung einer trockenen Zahnbürste und die Reinigung dieser schwer zugänglichen Ritzen helfen auch danach.

So reinigen Sie einen Toaster richtig

Neben der täglichen Wartung und Reinigung der Krümelschublade benötigen Sie zur gründlichen Reinigung eines Toasters und seiner Teile eine Zahnbürste und eine Lösung mit einer Mischung aus weißem Essig und Wasser für eine effektive Reinigungslösung, die einem Toaster Glanz und Glanz verleiht glänzen, noch einmal. Wie immer, Toaster ausstecken und vergewissern Sie sich zunächst, dass keine Restwärme vom Gerät ausgeht.

Was du brauchen wirst:

  • Zahnbürste
  • Kleines fusselfreies Tuch
  • Weißweinessig
  • Spülmittel

„Der erste Schritt besteht darin, die Krümelschublade zu finden und sie gründlich mit einer Lösung aus Spülmittel und Wasser abzuwischen und sicherzustellen, dass sie gut gespült wird, bis alle Krümel verschwunden sind“, sagt Aziz. Wenn Sie fertig sind, lassen Sie das Tablett trocknen.

„Der nächste Schritt besteht darin, das Innere Ihres Pop-up-Toasters zu reinigen, was aufgrund der elektrischen Komponenten im Inneren des Geräts schwierig sein kann“, sagt Aziz.

Mischen Sie weißen Essig mit Wasser, um eine Reinigungslösung zu erhalten, die den Toaster gut abschrubbt. Nehmen Sie nach dem Mischen eine Zahnbürste, tauchen Sie sie in die Lösung aus weißem Essig und Wasser und reinigen Sie damit die Heizspulen in Ihrem Toaster. Wenn Sie fertig sind, verwenden Sie das fusselfreie Tuch, um die größeren internen Komponenten Ihres Toasters abzuwischen.

Verwenden Sie zuletzt ein Mikrofasertuch und einen allgemeinen Mehrzweckreiniger, um das Äußere Ihres Toasters gründlich abzuwischen. Versuchen Sie auch zu vermeiden, dass die Heizelemente feucht werden. Versuchen Sie, sie mit einem trockenen Handtuch oder Mikrofasertuch und nicht mit einem nassen Handtuch abzuwischen.

Um Ihren Reinigungsansatz zu intensivieren und eine echte Tiefenreinigung durchzuführen, können Sie stattdessen eine Backpulverlösung verwenden und zu gleichen Teilen Backpulver und Spülmittel mischen. Und beachten Sie, dass Aluminiumtoaster empfindlich auf Chemikalien reagieren, die in Reinigungsmitteln enthalten sind. Daher kann die Exposition das Innere eines Aluminiumtoasters beschädigen. Recherchieren Sie, um herauszufinden, welche Lösung die beste ist.

Oh hallo! Sie sehen aus wie jemand, der kostenlose Workouts, Rabatte für hochmoderne Wellnessmarken und exklusive Well + Good-Inhalte liebt. Melden Sie sich bei Well + an, unserer Online-Community von Wellness-Insidern, und schalten Sie Ihre Prämien sofort frei.

Leave a Comment