Gartenabfälle können sich schnell ansammeln, besonders wenn Ihr Garten riesig ist. Die richtige Entsorgung Ihrer Gartenabfälle kann die Gesundheit Ihrer Umwelt und damit auch Ihre Gesundheit verbessern. Es gibt viele Möglichkeiten, Gartenabfälle zu entsorgen.

Dieser Artikel betrachtet eine praktische Lösung zur Verwaltung Ihrer Gartenabfälle. Neben professionellen Müllentsorgungsdiensten listet es kreative und praktische Möglichkeiten auf, Gartenabfälle in Ihrem Garten wiederzuverwenden und zu recyceln, einschließlich der Kompostierung von Grasschnitt, dem Zerkleinern von Blättern für Mulch und dem Verbrennen von Zweigen im Kamin.

Sammeln Sie Gartenabfälle in einem Kompostbehälter

Kompostierung ist eine Möglichkeit, organische Materialien wie Pflanzenreste, Essensreste und Papierabfälle in eine nährstoffreiche Bodenverbesserung umzuwandeln, die Sie im Garten verwenden können.

Kompostieren ist eine großartige Möglichkeit, die Menge an Abfall zu reduzieren, die Sie produzieren. Es kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre Lebensmittel und Blumen gut anzubauen, was eine Win-Win-Situation darstellt.

Ihr Kompostbehälter muss nicht groß oder teuer sein; jeder Behälter, in dem die Luft frei zirkulieren kann, reicht aus. Sie können Ihre Kompostbehälter aus recycelten Materialien (wie Kisten) herstellen oder sie fertig in Gartencentern und Kaufhäusern kaufen. Stellen Sie sicher, dass der Behälter einen Deckel hat, damit keine Tiere in Ihren Komposthaufen gelangen.

Verwenden Sie eine Feuerstelle oder einen Kamin

Die Verwendung einer Feuerstelle oder eines Kamins ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Gartenabfälle zu entsorgen.

Eine Feuerstelle ist ein oben offener Behälter, der normalerweise aus Ziegeln oder Ton besteht und den Sie zum Verbrennen von Gartenabfällen verwenden können. Sie können Ihren eigenen bauen, wenn Sie praktisch sind, oder einen in einem Geschäft kaufen, das auf das Leben im Freien spezialisiert ist.

Der wichtigste Unterschied zwischen der Verwendung einer Feuerstelle und anderen Methoden besteht darin, dass Sie einen sicheren Ort dafür benötigen. Ihr Garten hat möglicherweise nicht genug Platz für diese Maschine, also stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz haben, bevor Sie eine kaufen.

Auf der anderen Seite sitzt ein Kamin auf Ihren vorhandenen Terrassenmöbeln und ahmt traditionelle Innenheizungssysteme wie Heizkörper oder Sockelleisten nach. Es gibt keine beweglichen Teile, sodass keine Wartung erforderlich ist, außer dass es mit Wasser gefüllt bleibt, bis es benötigt wird.

Blattform herstellen

Blattschimmel ist ein natürlicher Bodenverbesserer oder -zusatz. Sie können dies schaffen, indem Sie Blätter in einer feuchten Umgebung zersetzen (oder verrotten) lassen und sie als Alternative zu Torfmoos oder kompostierten Materialien verwenden.

Wenn Sie zu Hause Blattform herstellen, sollten Sie heruntergefallene Blätter aus Ihrem Garten sammeln und sie in einen großen Behälter mit einem Deckel für die Luftzirkulation (z. B. Plastikfolie) legen.

Stellen Sie sicher, dass der Behälter genügend Abflusslöcher hat, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. Der Behälter sollte auch groß genug sein, damit sich die Blätter während des Kompostierungsprozesses ausdehnen können.

Versuchen Sie es mit Mulchen

Mulchen ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Gartenabfälle zu entsorgen. Dies kann auf viele verschiedene Arten erfolgen, abhängig von der Mulchart, die Sie verwenden, und der Pflanzenwelt, die Sie in Ihrem Garten haben.

Mulchen bedeckt Ihre Gartenbeete mit einer Materialschicht, die sich mit der Zeit zersetzt. Es verhindert das Wachstum von Unkraut und hält die Feuchtigkeit im Boden, reduziert den Abfluss und erhöht die Wasserretention.

Die häufigsten Arten von Mulch sind Hackschnitzel, Stroh, Heu und Kompost. Jedes hat seine Vorteile: Holzspäne helfen Pflanzen, Feuchtigkeit zu speichern, während Stroh verhindert, dass Unkraut Ihr Beet erobert.

Verwenden Sie Äste und Zweige als Brennholz

Sie können Äste und Zweige in einem Kamin oder Holzofen verbrennen. Um versehentliche Brände zu vermeiden, verbrenne keine Äste, die länger als dein Arm sind. Sammeln Aststücke in einen Metallbehälter und stellen Sie sie dann neben die Feuerstelle oder den Holzofen, damit sie nicht im ganzen Haus verstreut werden.

Wenn Sie einen Außenkamin oder eine Feuerstelle haben, verwenden Sie diese stattdessen. Es kann Asche aus Ihrem Haus fernhalten, während etwas Wärme durch Fenster und Türen entweicht, um nahe gelegene Bereiche zu erwärmen.

Fazit

Alles in allem ist das Recycling von Gartenabfällen eine hervorragende Möglichkeit, die Umweltbelastung zu verringern und Geld zu sparen. Werfen Sie keine Lebensmittelabfälle aus Gärten wie Fruchtschalen, Gemüsepaarungen und Samen weg. Legen Sie sie stattdessen in einen Kompostbehälter, wo sie sich zersetzen, um einen reichhaltigen organischen Dünger für Pflanzen herzustellen.

Gartenabfälle wie Blätter und Grasschnitt können hinzugefügt werden Komposthaufen oder in Blattschimmel verwandelt werden, indem sie mit Erde bedeckt werden, nachdem sie mit einem Rasenmäher in kleine Stücke zerkleinert wurden, bevor sie auf einen vorhandenen Haufen organischer Substanz (z. B. Mist) gegeben werden.

Es gibt viel zu tun und mehr über die verschiedenen Techniken zum Entfernen Ihrer Gartenabfälle zu lernen. Diese Tipps sollen Ihnen dabei helfen, Ihren Garten zu bewirtschaften, ohne die Umwelt zu gefährden.

5 Tipps zum Umgang mit Gartenabfällen wurde zuletzt geändert: durch

Leave a Comment